Werde dank Outdoor Training zu deiner Trainingsheldin

Beitragsbild Werde deine Trainingsheldin
Für Deine Liebsten

Ob ganzjährig oder nur über den Sommer: Dein Training sollte ein bis zweimal pro Woche draußen stattfinden. Am Besten in der Natur, im tiefsten Grün, wo die Vögel dich während dem Outdoor Training besingen. Vielleicht gehörst du schon zu denjenigen, die mit den ersten Frühlings Sonnenstrahlen draußen Wandern gehen. Dann meinen herzlichen Glückwunsch.

Wenn du nicht dazugehörst. Zumindest nicht zu den regelmäßigen Outdoor Sportlern, dessen Terminplan sich nach Wald und Wiese richtet, dann solltest du unbedingt weiter lesen.

Vielleicht wirst du sagen: „Jetzt, wo die Studios nach dem Lockdown wieder geöffnet haben, animiere ich dich draußen zu trainieren?! Ja, genau. Das tue ich. Weil ich immer zum Juni diese Empfehlung noch einmal aktiv ausspreche. Und zwar aus mehreren Gründen.

Denn zu diesem Zeitpunkt ist normalerweise der letzte Frost vorbei. Das Gras saftig grün, die ersten großen Pollenflüge rum und unser Körper hat sich soweit an den Jahres- und dem Lichtwechsel angepasst. Es ist der zeitlich perfekte Einstieg, wenn du schon länger damit liebäugelst, auch über den Winter hinaus, Outdoor Training zu betreiben.

Hinzu kommt, dass die ersten Workaholics – bewusst oder unbewusst – nach Luft schnappen und eine Pause brauchen. Die Winterprojekte wurden abgeschlossen, die Frühjahrs Geschäfte umgesetzt und der Sommer und vielleicht auch schon der Herbst sind mit Planungen bestückt, die dieses Auf- und Durchatmen jetzt auch zulassen.

Was mich zum ersten und wichtigsten Punkt bringt, warum du mittels Outdoor Training zu deiner Trainingsheldin wirst:

1) Du baust Stress ab

Sobald du es nach draußen geschafft hast und deine ersten Schritte oder deine ersten Trainingsübungen angehst, hast du automatisch keinen Kopf mehr dafür, an die nächste Jobaufgabe zu denken. Dein Geist ist konzentrativ auf deinen Körper gerichtet und achtet darauf, über welchen Stock und welchen Stein du läufst oder hüpfst. Dies gibt ihm Auszeit aus der Gedankenspirale auszubrechen und vor allem die Perspektive zu wechseln.

Kannst du dich an einen Moment zurück erinnern, wo du draußen aktiv unterwegs warst, dann nach Hause gekommen bist und für das zuvor bestehende Problem eine Lösung hattest? Oder es sogar gar nicht mehr so groß und beängstigend war? Hol dir diese Erinnerung zurück. Vor allem, wenn du daran zweifelst, ob du draußen trainieren solltest. Es liegt in der Natur der Sache, dass wir draußen leichter entspannen können. Daher auch immer die Empfehlung Nummer Eins, um den Kopf frei zu bekommen: „Geh erst einmal raus, frische Luft schnappen.“ Mit der Bewegung und dem Durchatmen beruhigen die Geräusche und die Gerüche zu dem deine Nerven und wirken belebend.

2) Du stärkst dein Immunsystem

Im Vergleich zum Indoor Training ist ein Outdoor Training unschlagbar für unser Immunsystem. Keine Heizungsluft. Keine abgestandene Geschäfts- oder Büroluft. Viel Platz und jede Menge Spielzeug, dass wir in der Natur als Trainingsequipment verwenden können.

Die Kombination aus Bewegung und frischer Luft, bringt die Durchblutung in Schwung, das Blut wird mit frischem Sauerstoff versorgt, die Nährstoffversorgung läuft effizienter und die Entzündungswerte gehen runter bzw. bleiben unten.

Obendrein schützt es vor Erkrankungen der Gefäße, des Stoffwechsels und des Herz-Kreislauf-Systems. Die Extraportion Sonnenlicht tut sowohl auf der Haut als auch unserem Organismus gut. Unser Körper braucht Licht, um Vitamin D zu bilden. Fehlt Vitamin D, können die T-Zellen (Abwehrzellen des Immunsystems) nicht ordentlich arbeiten, so dass Bakterien und Viren ein leichtes Spiel haben. Vitamin D regelt zu dem den Kalziumstoffwechsel und sorgt so für starke Knochen. Daher auch ein absolutes Muss für die ganze Familie.

Wenn du, so wie ich, zusätzlich noch mit funktioneller Nahrungsergänzung auf Nummer sicher gehen willst, dann kannst du Vitamin D3 in Form von Moringa Kapseln von Déesse Cosmetics zu dir nehmen. Die essbaren Blätter des Moringa Wunderbaums enthalten zugleich wertvolle Aminosäuren, wichtige Vitamine sowie Mineralstoffe, die ebenfalls deiner Muskelarbeit dienlich sind. Was Moringa noch alles Gute für dich tun kann, kannst du hier nachlesen.

Sprich, du stärkst draußen deine Abwehrkräfte und dabei ist es erst einmal egal, ob du „nur“ spazieren gehst oder ein Outdoor Functional Training alleine oder in einer Gruppe angehst. Der Effekt bleibt dir bei Regelmäßigkeit bis über den Winter hinaus erhalten. Wer lieber im Team mit dem Outdoor Training starten möchte, kann sich gerne meiner kleinen exklusiven Outdoor Trainingsgruppe anschließen. Schreibe mir bei Interesse gerne eine Nachricht.

3) Trainingsheld*in durch mentale Stärke

Nichts macht uns so stark, als wenn wir durch unsere Blockade (Gegenwillen, Schweinehund, Angst usw.) hindurch gegangen sind. Sie überwunden und daraus als Held*in hervorgegangen sind. Gerade mit Outdoor Training verstärkt sich dieses Phänomen, weil du diesen Sieg, über dich, deine Gedanken, deine Hindernisse und mehr, körperlich eingespeichert hast. Dein Körper schüttet Glückshormone aus, weil du das Training absolviert hast, weil du ihm Gutes getan hast und weil du „gekämpft“ hast. Win-Win-Win!

Solltest du zu den Hartgesottenen gehören, die schon gegen Wasserwiderstand, glitschigen Untergrund, wie Schlamm und Sand kämpfen, dann ziehe ich meinen Hut. Und du wirst mir sicherlich beipflichten, was für ein unglaubliches Glücksgefühl dich am Ende des Trainings oder des Parcours durchfließt. Es bedarf an mentaler Stärke es bis ins Ziel zu schaffen und dass ist meines Erachtens der eigentliche Gewinn an dem Ganzen. Physiologisch gewinnst du u. a. durch die unebenen Untergründe an Balance und Koordination, was dich ebenfalls geistig stabilisiert.

Doch auch ohne Sand und Schlamm kannst du schon zum Helden deines Trainings werden. Wenn du trotz schlechtem Wetter, raus gehst und deinen Lauf oder dein Training absolvierst. Spätestens beim Duschen kommt das innere „auf die Schulter klopfen“ Gefühl, dass du dir sodann redlich verdienst hast.

Pinterest Werde deine Trainingsheldin

Fazit

Mittels Outdoor Training trainierst du Körper, Geist und Seele, was dich gesamtheitlicher vitalisiert und dir einen Mehrwert für dich im Innen und Außen schafft. Daher, sei bzw. werde zu deiner eigenen Trainingsheldin. Geh raus an die frische Luft und wenn deine ersten Trainings auch nur kurz und mit wenig Intensität stattfinden. Das Wichtigste ist, dass sie stattfinden. Du hast dich gegen die Couch, den Schreibtisch und deinen Schweinehund entschieden, sondern für dich, deine Gesundheit und dein Wohl. Alles weitere kommt nach und nach. Versprochen.

Sollte dein Schweinehund dir doch noch genug Argumente entgegen bringen, warum es zwar schön wäre, sich wieder fitter und schöner in deinem Körper zu fühlen, aber es bisher ja auch nicht geklappt hat…Dann lade ich dich mehr als herzlich ein, bei meinem nächsten Online Gruppencoaching „Locker leicht zum Wohlfühl-Body“ dabei zu sein. In nur 6 Wochen bringe ich dich in die stärkste und straffste Version, die du dir für dich schon so lange wünscht.

Mit wöchentlichen Aufgaben geht es an deine Ernährung, an deine Bewegung und an deine mentale Stärke. Nachhaltig und ohne Verzicht. Mit viel Freude und mit super leicht umsetzbaren Veränderungen, die du in deinen ganz persönlichen Alltag integrieren kannst. Und zwar so, dass du mit Spaß dran bleibst und auch bei kleinen „Ausrutschern“, immer weißt, wie du wieder ins Fahrwasser kommst und vor allem bleiben kannst. Tausch dich hierzu auch gerne mit mir und den anderen Teilnehmer*innen in meiner facebook Gruppe aus und schreibe mir deine aufkommenden Fragen.

Bis dahin…hole dir meine vitalen Impulse und Empfehlungen direkt in dein Postfach und teile gerne meinen Artikel, wenn dieser, deiner Meinung nach, jemand deiner Liebsten lesen sollte. Ganz lieben Dank hierfür!

Vitale liebe Grüße,

DeineUnterschrift Tonia Magenta

Disclaimer: Ich spreche – zur Vereinfachung der Schreibweise – Frauen an. Damit werden Männer und *genderqueer Menschen, die sich angesprochen fühlen, nicht ausgeschlossen. (*Alle Menschen, die sich als solche identifizieren.)



Für Deine Liebsten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

7 Gründe für Meal Prep
7 Gründe für meal prep
#1. Was ist meal-prep? Unter "Meal Prep" (englisch meal = Mahlzeit, prep für preparation = Vorbereitung) verbirgt sich ...
Beitragsbild Nachbronn-Effekt: Burn Fat Burn
Burn, Fat! Burn!
Gerade, wenn du dich mehr mit Fitness auseinandersetzt und dich mit anderen Trainierenden unterhältst, liest oder hörst du ...
Beitragsbild Fatburner
Fatburner 1000kcal Diät
Die Tage werden gerade wieder länger und vor allem sonniger. Was total dafür spricht, Sommerkleidung zu shoppen und ...
Scroll to Top