Was muss sich ändern: Ernährung oder Training?

Beitragsbild Was muss sich ande rn Ernährung oder Training
Für Deine Liebsten

Wenn du überlegst, beides endlich zu verändern, scheitern die meisten daran, sich entscheiden zu müssen. Das verstehe ich total. Denn beide Themen wirken auf einen soooo groß und erst einmal unmachbar. Vor allem, weil unser Geist uns vorspielt, wie es sein soll. Oder wie es einmal war und daher wieder sein muss. Natürlich besser als vorher, versteht sich.

Ein immenser Druck der sich da aufbaut und daher auch jegliche Leichtigkeit und Freiheit nimmt, überhaupt zu starten.

Daher helfe ich dir heute, deinen einen Weg zu nehmen und diesen erst einmal in Mini Schritten zu gehen. Egal, ob du dann auf genau diesem Weg bleibst. Oder dich ursprünglich für mehr Bewegung oder Training entschieden hattest und sodann auf die Ernährung wechselst. Wirklich ganz egal. Es geht um den ersten Schritt für dich.

Und ich nehme dir hiermit schon einmal die Schwere ab, dass dieser erste Schritt perfekt sein muss. Oder, dass du irgendetwas anderes erst machen musst, bevor du damit beginnen kannst. Das ist lediglich eine Ausrede deines inneren Schweinehunds, der dich wieder einen weiteren Tag davon abhalten möchte, deinen Wohlfühl-Body zu gestalten und zu behalten.

Glaube mir, ich kenne nach über 20 Jahren alle Ausreden, die es so gibt. Natürlich durch meine Personal Training Kunden, aber auch dadurch, dass ich sie selber alle hatte und durchlaufen bin. Gerade in Fitnessstudios denken viele Menschen, dass die Trainer selber keine Schwierigkeiten mit ihrer Motivation haben und daher auch keine Probleme mit ihrem Body. Und das sie allein durchs zuschauen, wie die anderen trainieren, fit und vital bleiben.

Ich muss dich an dieser Stelle enttäuschen. Das ist absoluter Schwachsinn. Drehen wir einmal kurz den Spieß um: Wie würde es dir gehen? Wenn du den ganzen Tag, von morgens bis abends, andere Menschen motivierst dies oder jenes zu tun, würde es dir dann nach getaner Arbeit leicht fallen, dich selbst für alles was am Tag so besprochen wurde, zu motivieren? Hand aufs Herz, ich glaube nicht. Als Personal Trainer zu arbeiten muss aus einer inneren Leidenschaft entstehen, da du noch mehr Motivation und noch mehr Disziplin für dich selbst, und zusätzlich für deine Kunden aufbringen musst.

Du siehst, es gibt immer zwei Seiten einer Medaille und jeder hat seine eigenen Blockaden oder Begrenzungen. So, nun zurück zu dir. Wie findest du jetzt deinen einen Schritt, den du konkret angehen kannst? Egal, ob du deine Ernährung oder deine Bewegung oder dein Training verändern willst.

Du entscheidest dich. Oh ja, das ist alles?! Du entscheidest dich für EINE Sache. So, wie du dich für einen Mann oder eine Frau, oder für die Arbeitsstelle oder das Studium entscheidest, entscheidest du auch, womit du jetzt erst einmal los gehst. Denn mal ehrlich, keiner von uns, hat sich erst auf alle Studienfächer oder Arbeitsstellen beworben und sich danach entschieden, was man genau lernen, machen oder arbeiten will, oder?

Das tolle hierbei ist, wenn du deine Entscheidung getroffen hast, spürst du die Erleichterung in deinem Kopf und ebenfalls in deinem Körper. Denn durch die Entscheidung, muss dein Kopf nicht mehr Karussell fahren und ständig Optionen über Optionen prüfen und bleibt auch nicht dauerhaft in einer für deinen Geist sehr unangenehmen Sackgasse stecken.

giphy

Also, nehmen wir einmal an, du nimmst dir vor, deine Ernährung zu verändern. Dies könnte schon damit beginnen, dass du statt 5mal pro Woche dir nur noch 2mal pro Woche eine Leckerei beim Bäcker holst. Oder, dass du deinen Wasserhaushalt verbesserst und die obligatorische Nachmittagslimo weg lässt. Oder du nimmst einmal die Woche ein selbst gekochtes Essen mit in die Arbeit. Oder erhöhst am Tag oder innerhalb der Woche deine Obst- und Gemüsezufuhr, wenn das ein Veränderungswunsch für dich ist.

Wenn deine Veränderung sich in mehr Bewegung oder in einem anderen Training zeigen soll, dann konkretisiere was es genau bedeutet „mehr Bewegung“ in deinen Alltag zu bringen. Gehe zum Beispiel nach dem Mittag- oder Abendessen eine Runde spazieren. Wenn du sowieso schon Gassi gehst, dann gehe ein bis dreimal pro Woche eine andere Runde. Vielleicht eine mit mehr Treppen oder einem Hügel, den du und dein Hund erklimmen und somit neu entdecken dürft.

Lass dir im Fitnessstudio einen neuen Trainingsplan gestalten, mit anderen Geräten oder anderen Bewegungsmustern. So profitiert nicht nur dein Körper, sondern ebenfalls dein Geist.

Ich entdecke leider immer wieder Kunden, die ihre Trainingsziele nicht erreichen, keine Fortschritte im Training machen oder an ihrem Körper sehen…Jaaa, weil sie seit Monaten das selbe trainieren?!! Stell dir vor, ein Kind hat nur ein einziges Spielzeug über Monate. Du kannst dir sicherlich hierbei vorstellen, wie langweilig das wird und ist oder? Das selbe ist der Fall, wenn du viel zu lange das immer gleiche trainierst. Dein Kopf hat Langeweile und dein Körper verändert sich nicht mehr. Im Gegenteil, er geht zurück auf – „Passt schon, wir bleiben jetzt einfach so“.

Vielleicht gehörst du doch noch zu denjenigen, die einfach nicht wissen, wo und womit sie starten müssen, können oder sollen. Da ist absolut nichts verwerfliches dran. Auch diese Phase hatte ich selber immer wieder in den unterschiedlichsten Bereichen. Daher lade ich dich ein, eins dieser drei Optionen für dich zu wählen und auszuprobieren. Denn letztendlich geht es ja um die Entscheidung und den ersten Schritt, richtig? 😉

Pinterest Was muss sich ändern Ernährung oder Training

1) Nütze mein kostenfreies 20minütiges Coaching aus, dass wir gemeinsam das für dich passende finden – mit oder ohne Bewegung – für dein vitales gesundes Selbst. Schreibe mir hierfür einfach eine Nachricht mit 1-2 Terminvorschlägen – fertig.

2) Du möchtest deinen Weg erst einmal so weitergehen, wie bisher, aber doch noch auf eine Community zurückgreifen, wenn es einmal brennt? Dann lade ich dich herzlich gerne in meine facebook Gruppe ein. Teile hier gerne mit mir und den anderen Teilnehmerinnen jederzeit deine Erfolge, deine Misserfolge oder deine Fragen, wenn es einmal hakt.

3) Du weißt noch nicht den Weg, aber du bist dir schon sicher, dass du ihn definitiv nicht mehr alleine gehen willst? Dann packe es mit mir und weiteren tollen Menschen in den nächsten 6 Wochen an. Mein Online Gruppencoaching „Your Dream Body“ ist ein ganzheitlicher Ansatz zur dauerhaften Veränderung deiner Bewegung, deiner Ernährung sowie der Verbesserung deiner mentalen Stärke.

Fazit:

Triff eine Entscheidung. Vor allem, wenn du dir seit langem und von Herzen heraus eine Veränderung für dich wünscht und deine bisherigen Wege nicht ganz so geklappt haben. Hier hast du sicherlich ebenfalls deine positiven Erfahrungen gezogen und sie haben dir gezeigt, dass es jetzt ein anderer Weg sein darf. Ich wünsche mir für dich, dass du diesen Weg für dich gehst.

Bis zu deiner Entscheidung…hole dir meine vitalen Impulse und Empfehlungen direkt in dein Postfach und teile gerne meinen Artikel, wenn dieser, deiner Meinung nach, jemand deiner Liebsten lesen sollte. Ganz lieben Dank hierfür!

Vitale liebe Grüße,

DeineUnterschrift Tonia Magenta



Für Deine Liebsten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Bodyweight-Training dank HIIT und Tabata
Bodyweight-Training dank Tabata und HIIT
#1. Warum Bodyweight-Training bei Abnahmewunsch? Wer als Hauptziel die Gewichtsabnahme hat, sollte kurze und intensive Workouts absolvieren. Hier ...
Beitragsbild Autophagie
Autophagie – körpereigenes Reinigungs- und Verwertungssystem
#1. Was ist Autophagie und wer hat sie entdeckt? Die Autophagie wird auch Autophagozytose genannt. Es handelt sich ...
Beitragsbild Nachbronn-Effekt: Burn Fat Burn
Burn, Fat! Burn!
Gerade, wenn du dich mehr mit Fitness auseinandersetzt und dich mit anderen Trainierenden unterhältst, liest oder hörst du ...
Scroll to Top